Wohnverbund Langen

Der WOHNVERBUND LANGEN besteht aus der/dem:

  • ALBRECHT-TUCKERMANN-WOHNANLAGE
    in Langen mit 36 Wohnplätzen (seit 1982)

  • WOHNGRUPPE DREIEICH-OFFENTHAL
    mit 8 Wohnplätzen (seit 1998 )

  • WOHNGRUPPE STEINHEIMER TOR
    in Seligenstadt mit 15 Wohnplätzen (seit 1999)

  • AMBULANT BETREUTEN WOHNEN
    mit 27 Plätzen (seit 2005)

  • WOHNHAUS ELISABETHENSTRASSE
    in Langen mit 12 Plätzen (seit 2008)

Wohneinrichtungen

Die Albrecht-Tuckermann-Wohnanlage in Langen und die externen Wohngruppen in Dreieich-Offenthal und in Seligenstadt sowie das Wohnhaus Elisabethenstraße sind offene Wohneinrichtungen im Sinne der Eingliederungshilfe für z.Zt. insgesamt 71 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, die zum überwiegenden Teil tagsüber in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Offenbach arbeiten oder einer anderen Beschäftigung nachgehen, auf Grund ihres behinderungsbedingten Hilfe- und Unterstützungsbedarfes aber (noch) nicht selbstständig wohnen und/ oder in der Familie nicht (mehr) zufriedenstellend betreut werden können.

Hilfen zur Gestaltung des Tages für Senioren

Ein zunehmend größer werdender Teil der Bewohner/-innen in der Albrecht-Tuckermann-Wohnanlage in Langen nimmt altersbedingt nicht mehr am Arbeitsleben teil und erhält deshalb vor Ort Hilfen zur Gestaltung des Tages.

Bedarfsgerechtes Betreuungsangebot

Während in der Albrecht-Tuckermann-Wohnanlage und in der Wohngruppe Steinheimer Tor ein Rund-um-die-Uhr-Betreuungsangebot incl. Nachtbereitschaft aufrechterhalten wird, werden in der Wohngruppe Dreieich-Offenthal an den lebenspraktischen Verselbstständigungsgrad, das Maß des Hilfebedarfes und der Fähigkeit zur Selbstorganisation der dort lebenden Bewohner höhere Anforderungen gestellt, da keine umfängliche vollstationäre Betreuung sichergestellt wird/werden kann. Das Wohnhaus Elisabethenstraße (Stationär begleitetes Wohnen) zielt stärker als das stationäre Wohnen in einer Wohnanlage oder einer externen Wohngruppe auf ein mehr selbstbestimmtes Leben mit erweiterten Autonomiefähigkeiten und -spielräumen des jeweiligen Nutzers. Betreuung, Begleitung und Förderung werden grundsätzlich in Form einer zugehenden Betreuung sicher gestellt. Das bedeutet, dass anders als im stationären Bereich keine dauerhafte Präsenz des Personals gegeben ist und erwartet werden kann.

Ambulant Betreutes Wohnen

Das Ambulant Betreute Wohnen ist ein Angebot zum selbstbestimmten und weitestgehend selbstständigen Leben und Wohnen in der eigenen Wohnung. Die Betreuung erfolgt als aufsuchende Begegnung. Regelmäßige und verabredete Besuche und Aktivitäten ermöglichen eine zielgerichtete Unterstützung und Beratung in allen lebensrelevanten Bereichen. Ergänzend zur individuellen Betreuung besteht die Möglichkeit der Teilnahme und Organisation von Gruppenaktivitäten.

Zielsetzungen

Im Sinne der Zielsetzungen des Vereins Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.V. und der von ihm entwickelten Leitlinien sind handlungsleitende Prinzipien in der Beziehung zu den Nutzern der Angebote u.a.

  • Autonomie und Selbstbestimmung

  • Partizipation

  • Ganzheitlichkeit der angebotenen Hilfen sowie

  • Bedürfnisorientierung und Individualisierung

Aufgabe und Konzeption des Wohnverbundes Langener geben sich aus den speziellen Wohn-, Betreuungs- und Freizeitbedürfnissen der Menschen mit Behinderung. Vorrangiges Ziel dabei ist, ein sowohl dem unterschiedlichen Hilfebedarf als auch den Bedürfnissen und Wünschen gerecht werdendes normalisiertes Lebens- und Wohnumfeld anzubieten. Der Nutzer soll sich zuhause und geborgen fühlen. Die zu vereinbarenden Betreuungsziele sind dabei im Sinne des Vereinsmottos „Wir begleiten Lebenswege“ auf die individuelle Förderung und Stabilisierung vorhandener Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgerichtet, um dem Menschen mit Behinderung ein Leben in der Gemeinschaft und die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Aufgaben der Mitarbeiter/innen in der Wohnbetreuung

Hieraus ergeben sich für die Mitarbeiter/-innen in der Wohnbetreuung folgende sowohl bewohnerbezogene als auch betriebsbezogene Aufgaben:

  • Hilfen zur persönlichen Lebensgestaltung

  • Förderung des Sozialverhaltens und Zusammenlebens in der Gemeinschaft

  • Vermittlung von Außenkontakten und Umwelterfahrungen

  • Pflege von Kommunikation nach innen und nach außen

  • Förderung der Selbstständigkeit

  • Sorge für das leibliche Wohl

  • Hilfe- und Entwicklungsplanung

  • Dienstbesprechungen und Fortbildung

  • Freizeitgestaltung



Kontakt

WOHNVERBUND LANGEN

Leiter: Ingolf Reimer
Tel. 069 / 8090969 -34
i.reimer@behindertenhilfe-offenbach.de

Leiter der Region West: Robert Maßholder
Tel. 06103 / 57166 -31
r.massholder@behindertenhilfe-offenbach.de

ALBRECHT-TUCKERMANN-WOHNANLAGE
Zinkeysenstraße 14
63225 Langen

Fax: 06103 / 57166 -40
wa-langen@behindertenhilfe-offenbach.de

BANKVERBINDUNG
Sparkasse Langen-Seligenstadt
IBAN  DE57506521240027003508
BIC    HELADEF1SLS

SPENDENKONTO
Städtische Sparkasse Offenbach
IBAN   DE58505500200002270072 
BIC     HELADEF1OFF

Anfahrtsskizze
Email
Bitte füllen Sie das Formular aus.
Mitarbeiter

Sozialpädagogen/-innen, Sozialarbeiter/innen, Heilerziehungspfleger/innen, Pflegefachkräfte, Pflege- und Betreuungshelfer/innen, Berufspraktikanten/-innen sowie Mitarbeiter/-innen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD).
Weiterhin arbeiten bei uns eine Verwaltungsangestellte sowie technisches Personal (Küche, Hausmeister und Reinigung).

Stellenausschreibung
Behindertenhilfe Offenbach e.V., Wohnverbund Langen
17.08.2017

Betreuungs- oder Pflegefachkraft (m/w)

Wir suchen ab 01.01.2018 für die Wohngruppe Steinheimer Tor in Seligenstadt mit angeschlossenem Ambumehr...

Integrative Kindertagesstätte Kinderland, Wohnverbund Obertshausen, Wohnverbund Dietzenbach, Wohnverbund Offenbach, Wohnverbund Langen, Integrative Kindertagesstätte Martin-Luther-Park, Integrative Kindertagesstätte Tabaluga
15.05.2017

Junge Menschen gesucht für Freiwilliges Soziales Jahr!

Du bist zwischen 16 und 27 Jahre alt? Und auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe und Orientierumehr...

Aktuelles
Wohnverbund Langen
21.04.2016

Großes Theater!

Andersens Märchen "Des Kaisers neue Kleider" wurde in Langen und Erzhausen vor insgesamt rund 800 Zumehr...

Wohnverbund Langen
22.03.2016

Wohngruppe Seligenstadt begeht internationalen Frauentag

Aufbauen, abbauen, Tischschmuck basteln, Klavier spielen - die Bewohnerinnen unserer Wohngruppe "Stemehr...

Presse
Behindertenhilfe Offenbach e.V., Wohnverbund Langen
27.06.2017

"Bürgerstiftung unterstützt besonderes Theaterstück" - Dreieich-Zeitung 21.06.2017

Bitte lesen Sie hier weitermehr...

Behindertenhilfe Offenbach e.V., Wohnverbund Langen
27.06.2017

"Vertrauen ins bewährte Team" - Langener Zeitung 20.06.2017

Förderverein der Tuckermann-Wohnanlage wählt kompletten Vorstand wiedermehr...