04.08.2015

"Die Würde des Privaten"

Menschen mit Behinderung oder mit Demenz leben oft institutionalisiert, sprich in Wohnstätten oder anderen betreuten Wohnformen, teilweise auch unter Vormundschaft. Welche Bedeutung hat in diesem Rahmen das Private und wie verhält es sich mit der Würde und dem Würdeerhalt von Menschen mit Behinderung oder Demenz?

Dieser Frage widmet sich Dr. Hendrik Trescher in der Zeitschrift Behindertenpädagogik Nr. 2/2015. Treschers zentrale These lautet, dass die Wahrung des Privaten sich als besonders problematisch erweise und daher eine kritische Auseinandersetzung notwendig sei.

PDF-Download Fachbeitrag: Die Würde des Privaten von Dr. Hendrik Trescher

Die online-Veröffentlichung dieses Artikels erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors und des Psychosozial-Verlages, Gießen © 2015, www.psychosozial-verlag.de.

<- Zurück zu: Fachbeiträge